Willkommen zu unserem Abenteuer!

Während 659,5 Stunden im Sattel nahmen wir 12'474 Kilometer unter die Räder und kämpften wir uns 75'007 Meter in die Höhe.

Nach 8 unvergesslichen Monaten mit unzähligen grossartigen Erlebnissen und Begegnungen kehrten wir am 7. April 2012 in unser Heimatdorf Allschwil zurück.

  

Mit dem Velo von unserer Heimatstadt Basel der Sonne entgegen bis nach Hanoi in Vietnam.

(7. August 2011 bis 7. April 2012)


Die erste Etappe brachte uns der Donau entlang durch Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien und Rumänien bis ans Schwarze Meer. Der Küste folgend erreichten wir via Bulgarien die Türkei. Bei Trabzon verliessen wir die Schwarzmeerregion und durchfuhren Ostanatolien. Nahe Maku überquerten wir wieder eine Ostgrenze und kamen in den Iran. Schon bald gelangten wir ans Kaspische Meer. Der grünen Küste folgten wir eine Weile, um für die südliche Durchfahrt der Wüste genügend Kraft zu tanken. Von Shiraz aus ging es dann mit dem Flugzeug weiter ostwärts nach Mumbai an die Westküste Indiens. Nach einer Ost-West-Durchquerung, bei welcher wir einige Umwege einbauten und Pässe überquerten, gingen wir noch einmal in die Luft, um Bangkok in Thailand zu erreichen. Auf unserer letzten Etappe erkundeten wir Südostasien. Eine Tour durch Thailand, Kambodscha und Laos führte uns nach knapp acht Monaten zur Überquerung der letzten Landesgrenze. Wir erreichten Vietnam und somit unser Reiseziel Hanoi.